NEWS

13.01.14 - UNIVERSAL MUSIC UND SELFMADE RECORDS GRüNDEN JOINT VENTURE

Frank Briegmann of record label Universal Music and Elvir Omerbegovic of record label Selfmade Records sign a contract

UNIVERSAL MUSIC steigt beim Düsseldorfer HipHop-Label Selfmade Records ein. Damit gehen der geschäftsführende Gesellschafter Elvir Omerbegovic und UNIVERSAL MUSIC eine gleichberechtige Partnerschaft ein, deren Ziel es ist, noch mehr Musikfans für das Genre und die herausragenden Künstler des Labels zu begeistern. Elvir Omerbegovic wird auch weiterhin die Geschäfte des Labels führen und als „President of Rap Selfmade Records und Universal Music Deutschland“ auch beratend für Universal Music tätig sein.

In dem nun als Joint Venture geführten Label vereinen sich das über Jahre erworbene Know-How der Macher des führenden HipHop-Labels in Deutschland mit der Marketing- und Vertriebspower der weltweiten Nummer eins im Musikgeschäft.

2005 von Elvir Omerbegovic  gegründet, beheimatet Selfmade Records heute erfolgreiche Künstler wie die 257ers, Favorite, Genetikk und Kollegah. Mit diesem vielfältigen Artist-Roster haben Elvir Omerbegovic und sein Team eine breite und in dieser Form einzigartige Fanbase aufgebaut – Die perfekte Ausgangsposition für alle nun kommenden gemeinsamen Aktivitäten.

Frank Briegmann, President Central Europe UNIVERSAL MUSIC und President Deutsche Grammophon: „Ich freue mich, diese Partnerschaft mit Elvir zu beginnen. Er ist ein echter Entrepreneur, der einerseits ein tiefes und authentisches Verständnis für das Genre HipHop zeigt und darüber hinaus einen sehr guten Sinn für alles Geschäftliche rund um die Musik hat. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel erreichen.“

Elvir Omerbegovic, President of Rap Selfmade Records und Universal Music Deutschland: „Nach 2013, dem bis dato erfolgreichsten Jahr für uns als Label, ermöglicht uns die Partnerschaft mit Universal Music, unseren Plan zu Ende zu denken. Frank und ich teilten von Tag eins an dieselbe Vision und werden fortan mit der Geschwindigkeit eines Indies und der Power eines Majors agieren. Ich danke Frank für sein Vertrauen, das es mir und meinem Team ermöglicht, weiterhin eigenständig innerhalb dieser besonderen Satellitenstruktur zu arbeiten. Wir freuen uns sehr auf die Zukunft.“